Schweizer Börse steigt auf Allzeithoch

Der Swiss Market Index SMI schliesst auf dem höchsten Stand seiner über 30-jährigen Geschichte.

Steigerungslauf seit Jahresanfang: Der Swiss Market Index SMI von Februar 2018 bis April 2019.

Die Schweizer Börse hat am Dienstag mit dem Rückenwind der Schwergewichte aus dem Pharma- und Lebensmittelsektor ein neues Rekordhoch erklommen. Der Leitindex SMI legte knapp 0,7 Prozent zu auf 9636 Zähler und damit auf den höchsten Wert seit seiner Einführung vor über 30 Jahren.

Nach den Gewinnen der vergangenen Woche griffen die Anleger verstärkt zu als sicher geltenden Werten wie Novartis, Roche oder Nestle. Taktangebend war zudem die laufende Berichtssaison zum ersten Quartal sowie zahlreiche Analystenstudien im Nachgang zu den publizierten Ergebnissen.

Nestlé-Aktien legten 1,2 Prozent zu

Grösster Gewinner waren die Titel von Lonza mit einem Plus von gut vier Prozent. Der Pharmazulieferer profitierte von positiven Analystenkommentaren. Die Pharmakonzerne Roche und Novartis legten 1,6 und 1,2 Prozent zu. Novartis will am Mittwoch seine Quartalsbilanz vorlegen. Analysten erwarten einen Rückgang beim bereinigten Reingewinn.

Nestlé-Aktien legten 1,2 Prozent zu. Auch dem Nahrungsmittelkonzern kamen positive Kommentare nach Vorlage von Quartalszahlen vergangene Woche zugute.

Zu den Verlierern zählten hingegen Finanzwerte: Die Titel der Credit Suisse gaben am Tag vor der Quartalsbilanz 1,5 Prozent nach. Die Aktien der Konkurrentin UBS verloren 0,4 Prozent. Sie will ihre Bilanz am Donnerstag vorlegen und hatte bereits vor rückläufigen Erträgen in wichtigen Geschäftsteilen gewarnt.

Reuters

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt