Zum Hauptinhalt springen

150'000 Arbeitslose und trotzdem Grund zur Freude

Im Dezember hat die Arbeitslosigkeit einen Höchststand erreicht. Was passiert 2014? Arbeitsmarktforscher gehen nicht von einer weiteren Verschärfung aus – im Gegenteil.

Um genau 10'364 Personen ist die Arbeitslosigkeit im Dezember angestiegen – das ist die höchste monatliche Zunahme seit dem Jahr 2008. Rund 150'000 Menschen – etwa jeder Dreissigste – waren damit zum Jahresende ohne Job. Sind das gravierende Zahlen? Einen Monat vor der Abstimmung zur Personenfreizügigkeit steht das Thema unter genauer Beobachtung. «Ein Argument mehr für ein Ja am 9. Februar», twitterte heute Morgen SVP-Nationalrätin Natalie Rickli angesichts der Neuigkeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.