ABO+

China forciert den Güterbahn-Verkehr nach Europa

Die Zahl der Container ist von 25'000 auf fast 150'000 gestiegen – und China baut weiter aus. Das führt zu Problemen.

Der erste direkte Güterzug des China Railway Express nach Duisburg vor der Abfahrt in Weihai. Foto: Tang Ke (Imagine China, Keystone)

Der erste direkte Güterzug des China Railway Express nach Duisburg vor der Abfahrt in Weihai. Foto: Tang Ke (Imagine China, Keystone)

Rita Flubacher@tagesanzeiger

Wie kommt das Notebook aus der Fabrik in China nach Westeuropa? Am schnellsten per Luftfracht. Das kostet 22 Dollar und dauert insgesamt 6 Tage, von der Produktionsstätte zur Verkaufsstelle. Eilt es nicht so, tritt das Notebook seine Reise auf einem Containerschiff an. 38 Tage dauert die Überfahrt und kostet nur 2.10 Dollar. Und dann gibt es noch eine dritte Variante mit exotischem Touch: Das Gerät reist im Güterzug durch Zentralasien oder durch Sibirien nach Westeuropa. Das dauert 21 Tage und kostet 3.60 Dollar.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt