Zum Hauptinhalt springen

Kokain bei der Ruag

In einer Ladung Panzer-Motoren aus Chile wurden Drogen mit einem Strassenwert von 15 Millionen Franken gefunden.

Auch diese Kokain-Lieferung landete 2010 versehentlich im Kanton Bern.
Auch diese Kokain-Lieferung landete 2010 versehentlich im Kanton Bern.
Kantonspolizei Bern

Im September 2015 wurde im Ruag-Werk in Thun Kokain sichergestellt. Nicht eine Prise oder ein Säckchen, sondern satte 38 Kilogramm. Der Reinheitsgrad des Stoffs betrug 80 Prozent, der Strassenverkaufswert mehr als 15 Millionen Franken. Ruag-Angestellte entdeckten das weisse Pulver in einer Ladung Panzermotoren aus Chile. Die chilenische Armee hatte der Ruag die Motoren zur Revision geschickt, in einem Container per Seefracht. Dieser wurde in der chilenischen Hafenstadt Valparaiso verschifft und gelangte via Peru nach Rotterdam, von wo aus er via Basel nach Thun gebracht wurde. So steht es im Tätigkeitsbericht 2015 der bernischen Justiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.