ABO+

Asiaten schwören auf seine Murmeltiersalbe

Die Frau warnte vor dem Risiko, dem Sohn wars peinlich, doch heute ist klar: Der passionierte Jäger Andreas Schmid hatte mit seinen Salben einen guten Riecher.

«Es ist schlimm, wenn der Alte meint, er wisse alles besser», sagt Andreas Schmid. Foto: Guy Jost

«Es ist schlimm, wenn der Alte meint, er wisse alles besser», sagt Andreas Schmid. Foto: Guy Jost

Mathias Morgenthaler@_Morgenthaler_

Herr Schmid, Sie haben ...
Herr Schmid klingt komisch. Ich bin Murmeli, alle hier sagen mir so. Schmid gibts 2000-mal in Frutigen, aber nur einem sagt man Murmeli.

Dabei töten Sie Murmeltiere, um Ihre Salben zu produzieren.
Eben gerade nicht. Persönlich habe ich in meinem ganzen Leben nur zwei Murmeli geschossen. Und die anderen werden nicht wegen unserer Salben getötet, sondern weil der Bestand reguliert werden muss. Wir verwenden das Fett der toten Tiere, da es cortisonähnliche Substanzen enthält und dadurch schmerzlindernd wirkt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt