Zum Hauptinhalt springen

Kanadischer Gold-Produzent schluckt Rivalen für 7 Mrd. Dollar

New York In Kanada entsteht durch die Milliarden- Fusion zweier Bergbau-Unternehmen einer der weltweit grössten Gold- Produzenten.

Kinross Gold gab am Montag bekannt, für rund sieben Milliarden Dollar Red Back Mining zu übernehmen. Mit der Fusion verschafft sich Kinross Zugang zu Goldreserven in Westafrika, da Red Back Minen in Mauretanien und Ghana betreibt. Der neue Gold-Gigant wäre damit insgesamt im Besitz von zehn Minen und vier Entwicklungsprojekten in acht Ländern. Vor allem der starke Anstieg des Goldpreises auf rund 1200 Dollar je Feinunze hat in diesem Jahr neue Bewegung in die Branche gebracht, da sich die Branchenführer nach neuen Wachstumsmöglichkeiten umsehen. Kinross hatte bereits im Mai einen neunprozentigen Anteil an Red Back erworben und übernimmt nun die übrigen 91 Prozent. Dabei zahlt das Unternehmen einen Aufschlag von rund 17 Prozent auf den Aktienkurs. Der neue Konzern wäre weltweit die Nummer vier der Branche hinter Barrick Gold, Goldcorp und Newmont Mining.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch