Zum Hauptinhalt springen

Hypothekarbank Lenzburg erzielt leicht weniger Gewinn

Die Hypothekarbank Lenzburg hat im ersten Halbjahr 2012 unter dem Strich 10,2 Millionen

Franken verdient. Das ist nur leicht weniger als der Gewinn von 10,5 Millionen Fr. in der Vorjahresperiode. Der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen lag 10,9 Prozent tiefer als noch im ersten Semester 2011 auf 16 Millionen Franken. Die Bilanzsumme betrug Ende Juni 4,265 Milliarden Franken. Dies entspricht einem Plus von 2,1 Prozent, wie die Hypothekarbank Lenzburg am Donnerstag mitteilte. Die momentan rekordniedrigen Zinsen führten in der Schweiz zu einer Zunahme der Kreditvergabe, insbesondere im Hypothekargeschäft. Auch die Hypothekarbank Lenzburg legte bei den Ausleihungen an Kunden mit 2,8 Prozent auf 3,48 Milliarden Fr. zu. Den grössten Anteil daran hatten Hypothekarforderungen mit 3,17 Milliarden Franken ( 2,2 Prozent). Die anvertrauten Kundengelder nahmen um 86,2 Millionen Franken auf 3,34 Milliarden Fr. zu. 2,44 Milliarden Fr. entfallen dabei auf Verpflichtungen gegenüber Kunden auf Spar- und Anlageformen. Die Erträge des operativen Geschäfts aus Zinsen, Dienstleistungen, Handel und Übrigem verringerten sich leicht um 0,5 Millionen auf 34,6 Millionen Franken. Insbesondere der Erfolg aus dem Zinsgeschäft liegt 0,8 Millionen Franken unter dem Vorjahr. Dies sei aufgrund der tiefen Zinsen und der damit verbundenen Margenverringerung vorhersehbar gewesen, hält das Institut fest. Auch der Kommissionsertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft sank gegenüber dem ersten Halbjahr 2011 um 0,6 Millionen Franken. Die Verunsicherung an den Märkten habe einen regen Handel an den Aktienbörsen blockiert, begründet die Hypothekarbank Lenzburg den Rückgang. Der Geschäftsaufwand stieg derweil um 8,9 Prozent oder 1,5 Millionen Franken. Insbesondere die Personalkosten sind gestiegen ( 1,1 Millionen Franken). Der Grund hierfür seien die neuen Geschäftsstellen in Suhr und Menziken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch