Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«H&M ist bei den Umsatzeinbussen nicht alleine»

Das kalte und nasse Wetter im Frühling verdarb vielen die Kauflust: Frauen sehen sich Kleider in einer Filiale von Hennes & Mauritz an.
Die erfolgsverwöhnte Kleiderkette Hennes & Mauritz musste den weltweit stärksten Rückgang in der Schweiz verzeichen: Filiale in New York im Mai des letzten Jahres.
Die Verkäufte von sogenannten langlebigen Gütern wie Sofas ging 2013 zurück: älteres Ehepaar betrachtet Möbel in einer IKEA Filiale in Spreitenbach.
1 / 6

Der Detailhandel hat 2013 ein harziges Geschäftsjahr erlebt, obwohl die Preise sanken und die Kaufkraft der Konsumenten stieg. Warum wurde nicht mehr konsumiert?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.