Zum Hauptinhalt springen

Hildebrands Geldverwalter im Zürcher Büro

Blackrock bezieht ein neues Bürogebäude an der Bahnhofstrasse. Ein Augenschein im Haus verrät, welche Ambitionen der weltgrösste Vermögensverwalter in der Schweiz hat.

Stützt sich auf schwarze Standardsessel: Martin Gut, Leiter von Blackrock Schweiz.
Stützt sich auf schwarze Standardsessel: Martin Gut, Leiter von Blackrock Schweiz.
Doris Fanconi
Markenzeichen grüngrauer Teppich: An der Zürcher Bahnhofstrasse ist die Einrichtung im Blackrock-Look gehalten.
Markenzeichen grüngrauer Teppich: An der Zürcher Bahnhofstrasse ist die Einrichtung im Blackrock-Look gehalten.
Doris Fanconi
Eine persönliche Note am Arbeitsplatz: Innenansicht des Gebäudes an der Bahnhofstrasse.
Eine persönliche Note am Arbeitsplatz: Innenansicht des Gebäudes an der Bahnhofstrasse.
Doris Fanconi
1 / 7

Die neuen Büros von Blackrock an der Zürcher Bahnhofstrasse sehen gleich aus wie alle anderen des amerikanischen Vermögensverwalters. Der Teppich ist grüngrau, die Tische aus braunem Holzimitat, schwarze Wände trennen die Arbeitsplätze auf halber Höhe. Die Einrichtung gefällt Martin Gut zwar nicht in jeder Hinsicht, aber der Schweiz-Chef von Blackrock kann sich mit den Möbeln arrangieren. Der passionierte Bergsteiger ist begeistert über seinen Arbeitgeber, den mit beinahe vier Billionen Dollar angelegten Geldern grössten Vermögensverwalter der Welt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.