Zum Hauptinhalt springen

Wem die Börse recht gegeben hat

Börsenprognosen sind naturgemäss mit grosser Vorsicht zu geniessen. Doch 2014 lagen viele Wahrsager gar nicht so weit daneben.

Aktien von Novartis gehörten 2014 zu den Gewinnern. Die Titel stiegen bis Weihnachten um 25,6 Prozent und übertrafen den breiten Aktienindex SMI damit deutlich.
Aktien von Novartis gehörten 2014 zu den Gewinnern. Die Titel stiegen bis Weihnachten um 25,6 Prozent und übertrafen den breiten Aktienindex SMI damit deutlich.
Keystone
Novartis gehört zu sechs Aktien, die vom Anlageteam der Zürcher Kantonalbank vor einem Jahr empfohlen wurden. Beim Zementhersteller Holcim war die Performance mit 7,9 Prozent zwar gut, im Vergleich zum Markt aber unterdurchschnittlich.
Novartis gehört zu sechs Aktien, die vom Anlageteam der Zürcher Kantonalbank vor einem Jahr empfohlen wurden. Beim Zementhersteller Holcim war die Performance mit 7,9 Prozent zwar gut, im Vergleich zum Markt aber unterdurchschnittlich.
Keystone
Risiken gehören zum Geschäft von Vermögensverwaltern. Nicht ausgezahlt hat sich der Einsatz bei Syngenta, deren Aktien übers Jahr 9,2 Prozent verloren.
Risiken gehören zum Geschäft von Vermögensverwaltern. Nicht ausgezahlt hat sich der Einsatz bei Syngenta, deren Aktien übers Jahr 9,2 Prozent verloren.
Keystone
1 / 6

Das Ökonomenteam der Credit Suisse hatte das Glück dieses Jahr auf seiner Seite. In ihrem Jahresausblick sagten die Finanzmarktforscher vor zwölf Monaten weiter steigende Kurse voraus. Damit lagen sie grosso modo richtig. So stieg der S&P 500, ein repräsentativer Aktienindex für die USA, im Lauf des Jahres um 11 Prozent von 1830 auf 2082 Punkte an (Stand am 24. Dezember). Wer auf US-Titel setzte, verdiente sogar noch mehr als die optimistischen 6,5 Prozent, welche das CS-Team errechnet hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.