Zum Hauptinhalt springen

Verdreifachter Lohn für neuen SNB-Direktor

Mit reichlich Vorschusslorbeeren setzt sich Fritz Zurbrügg an die Seite von Thomas Jordan. Obwohl parteilos, zeigt sein Smartvote-Profil eine bestimmte Gesinnung.

Wurden an der gestrigen Medienkonferenz für ihre Ämter ernannt: Fritz Zurbrügg (links) als Mitglied des dreiköpfigen Nationalbank-Direktoriums und Thomas Jordan, Präsident der SNB.
Wurden an der gestrigen Medienkonferenz für ihre Ämter ernannt: Fritz Zurbrügg (links) als Mitglied des dreiköpfigen Nationalbank-Direktoriums und Thomas Jordan, Präsident der SNB.
Keystone

Vor allem wegen seiner exzellenten Beziehungen zu Zentralbankern, Starökonomen und US-Wirtschaftspolitikern schien Philipp Hildebrand als Nationalbank-Präsident nur schwer ersetzbar. Jetzt aber rückt mit Fritz Zurbrügg ein Mann ins dreiköpfige Direktorium der Nationalbank (SNB) nach, dem ebenfalls beste internationale Kontakte nachgesagt werden: Der äusserst sprachgewandte Vorsteher der Finanzverwaltung hat sich als langjähriger Exekutivdirektor im Schweizer Büro beim Internationalen Währungsfonds (IWF) ein herausragendes Beziehungsnetz zu hochrangigen Beamten der USA sowie IWF und Weltbank erarbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.