Zum Hauptinhalt springen

Sozialhilfebezüger sind teure Versicherte

Bernerinnen und Berner, die Sozialhilfe erhalten, haben statistisch gesehen doppelt so hohe Gesundheitskosten wie Durchschnittsbürger.

Nach Statistik haben Sozialhilfebezüger höhere Gesundheitskosten als Durchschnittsbürger.
Nach Statistik haben Sozialhilfebezüger höhere Gesundheitskosten als Durchschnittsbürger.
Valérie Chételat

In der Stadt Bern wohnen rund 6000 Menschen, die Sozialhilfe beziehen. Um ihre Gesundheit steht es nicht besonders gut. Dies zeigt eine wissenschaftliche Studie, welche die Helsana zusammen mit dem städtischen Sozialamt erstellt hat. «Sozialhilfeempfänger leiden häufiger an rheumatischen Erkrankungen, an Schmerzen, an Magenerkrankungen, an psychischen Erkrankungen und sind öfters multimorbid», schreibt Studienverfasser Oliver Reich von der Helsana.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.