Zum Hauptinhalt springen

Falsche Fünfliber von guter Qualität in Umlauf

In Genf und in der Waadt treiben Geldfälscher ihr Unwesen. Ein Merkmal macht es besonders schwer, die falschen Fünfliber von echten Münzen zu unterscheiden.

Die gefälschten Fünfliber sind offenbar von guter Qualität: Fünffrankenmünzen.
Die gefälschten Fünfliber sind offenbar von guter Qualität: Fünffrankenmünzen.
www.swissmint.ch

In den Kantonen Genf und Waadt sind gefälschte Fünfliber entdeckt worden. Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) untersucht derzeit die Qualität des Falschgeldes und versucht, das Ausmass der Fälschung herauszufinden.

Die Genfer Polizei wurde vergangene Woche alarmiert, wie Mediensprecher Silvain Guillaume-Gentil sagte. Er bestätigte einen Bericht der Zeitung «Tribune de Genève». Es habe sich zu Beginn um sehr wenige Fälle gehandelt, aber die Zahl der in Umlauf gebrachten Münzen habe sich offenbar erhöht.

Gute Qualität

Das Bundesamt für Polizei ist alarmiert. Die Zentralstelle Falschgeld des Fedpol untersucht derzeit die beschlagnahmten Exemplare. Gemäss mehreren Quellen sollen die Fünfliberkopien von guter Qualität sein.

Weil die falschen Münzen ein ähnliches Gewicht haben wie die echten, dürften sie schwierig von echten Fünflibern zu unterscheiden sein. Die Post informierte inzwischen bereits ihre Mitarbeitenden, wie die gefälschten Münzen zu erkennen sind.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch