Zum Hauptinhalt springen

Die Zeit läuft

Ab Januar haben italienische Bankkunden in der Schweiz die wohl letzte Chance, ihre Vermögen mit glimpflichen Folgen zu legalisieren. Damit das klappt, muss die Schweiz aber noch ein Abkommen mit Italien schliessen.

Will «alles daransetzen», den Termin einzuhalten: Jackques de Watteville, Chef des Staatssekretariats für internationale Finanzfragen. Foto: Keystone
Will «alles daransetzen», den Termin einzuhalten: Jackques de Watteville, Chef des Staatssekretariats für internationale Finanzfragen. Foto: Keystone

Es könnte ihre letzte Chance sein: Italienische Steuerhinterzieher mit Schwarzgeld in der Schweiz können dieses ab Januar nochmals straffrei deklarieren. 2018 wird dann voraussichtlich der automatische Informationsaustausch eingeführt. Das wahrscheinlich letzte Selbstanzeigeprogramm wurde kurz vor Weihnachten in Form eines Gesetzes publiziert. Es soll am 1. Januar in Kraft treten und läuft bis Ende September.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.