Zum Hauptinhalt springen

EZB gibt 34 europäischen Banken 50 Milliarden Dollar an die Hand

Frankfurt/Main Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Mittwoch 34 Instituten mehr als 50 Milliarden

Dollar zugeteilt, wie sie gleichentags mitteilte. Das in der vergangenen Woche von den sechs wichtigsten internationalen Zentralbanken angekündigte Angebot, den Markt mit Devisen zu fluten, stiess damit auf unerwartet grossen Zuspruch. Die Banken brauchen nur rund 0,6 Prozent Zinsen zu zahlen - viel weniger als es vor der Ankündigung üblich war. Die 34 Banken dürften so bis Anfang März mit reichlich Dollar ausgestattet sein. Die EZB, die selbst die Dollar von der amerikanischen Federal Reserve bekommt, will die Marktflutung bis Februar 2013 fortsetzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch