Zum Hauptinhalt springen

Exxon steigert Gewinn um mehr als 40 Prozent

Houston Ein höherer Ölpreis und eine bessere Rendite des Raffineriegeschäfts haben dem US-Energiekonzern Exxon Mobil ein kräftiges Gewinnplus beschert.

Der Überschuss kletterte im dritten Quartal 41 Prozent auf 10,33 Milliarden Dollar, wie das weltweit grösste börsennotierte Öl-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Pro Aktie verdiente der texanische Konzern 2,13 nach 1,44 Dollar im Vorjahreszeitraum und übertraf damit Analystenschätzungen knapp. An der Wall Street legte die Aktie vorbörslich 1,6 Prozent auf 82,39 zu. Die Produktion von Öl und Erdgas sank im Quartal um vier Prozent. Im Raffineriegeschäft verdiente Exxon 8,39 Milliarden Dollar. Im Bereich Downstream - der Vermarktung von Kraftstoffen, Schmierstoffen und Ölen - blieben 1,58 Milliarden Dollar übrig. In der Sparte Chemicals, die Kunststoffe und Produkte auf Erdölbasis wie Lacke und Folien herstellt, verdiente der Konzern aus Irving eine Milliarde Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch