Zum Hauptinhalt springen

Eurozone: Industrieproduktion legt überraschend zu

Luxemburg Die Industrie des Euroraums hat ihre Produktion im Mai überraschend ausgeweitet.

Im Monatsvergleich stieg die Produktion um 0,6 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Ökonomen hatten mit einer Stagnation gerechnet. Im Jahresvergleich setzte sich der Abwärtstrend jedoch fort: Zum Vorjahresmonat sank die Gesamtproduktion um 2,8 Prozent. Das ist der stärkste Rückgang seit Ende 2009.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch