Zum Hauptinhalt springen

Europas Fluglinien drohen 2012 tiefrote Zahlen

Genf Europas Fluggesellschaften drohen nach Einschätzung der Weltluftfahrt-Organisation IATA im kommenden Jahr tiefrote Zahlen.

Unter dem Strich dürfte die Branche mit Grössen wie Lufthansa, Air France-KLM, British Airways und Ryanair auf dem alten Kontinent einen Verlust von 600 Millionen US-Dollar einfliegen. Dies kündigte IATA-Chef Tony Tyler am Mittwoch in Genf an. Sollte sich die europäische Staatsschuldenkrise zu einer Bankenkrise ausweiten, würde dies die Branche nach Berechnung der IATA mit mehr als acht Milliarden Dollar in die roten Zahlen reissen, gut die Hälfte davon in Europa.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch