Zum Hauptinhalt springen

Etihad Airways steigert Umsatz und Passagierzahlen

Dubai Für die Fluggesellschaft Etihad Airways hat sich die Partnerschaft mit internationalen Linien ausbezahlt: Das Unternehmen mit Sitz in Abu Dhabi meldete am Mittwoch einen Umsatz von 1,25 Milliarden

Dollar im zweiten Quartal. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 957 Millionen Dollar. Die Zahl der Passagiere legte um 34 Prozent auf 2,6 Millionen zu. Verwaltungsratspräsident James Hogan erklärte, die Partnerschaften mit anderen Fluggesellschaften funktionierten, weil durch sie mehr Passagiere Etihad-Verbindungen nutzten. Etihad kaufte in den vergangenen Monaten Anteile an Aer Lingus, Virgin Australia, Air Berlin und Air Seychelles. Ethiad gehört dem Emirat Abu Dhabi.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch