Zum Hauptinhalt springen

Erste Suiten im neuen Bürgenstock Resort vor Fertigstellung

Die Realisierung des neuen Bürgenstock Resorts schreitet voran.

Ende Jahr sind die Panorama Residence- Suiten fertiggestellt. Im Herbst beginnen der Abbruch des Park Hotels und der Bau des Waldhotels. Bis Ende Jahr werden rund 120 Millionen Franken investiert sein. Laut Medienmitteilung vom Donnerstag wurden auch Restaurant und Pension «Taverne 1879» renoviert. Neu verfügt das Haus über zwölf Zimmer. Ebenfalls saniert wurde das Stickereigebäude; es dient zurzeit als Projektbüro und wird nach der Eröffnung des Resorts als Restaurant genutzt. Praktisch abgeschlossen sind die Arbeiten für die Energiezentrale. Mit ihr sollen 93 Prozent des Wärme- und Kältebedarfs durch Seewasser gedeckt. Die Fertigstellung wird noch durch eine Einsprache behindert. Ebenfalls realisiert sind die 1300 Meter lange Service-Strasse und vier Kilometer Resort-Strassen. Vor dem Neubau Waldhotel Im Oktober will man mit dem Neubau des Waldhotels beginnen, einem Medical-Wellness-Hotel mit 160 Zimmer und einem Restaurant mit Lounge. So schnell wie möglich soll sodann das Park Hotel abgebrochen werden, um dem Neubau Platz zu machen. Das 5-Sterne- Hotel umfasst 110 Zimmer, Restaurant, Bar und Bergstation der Bürgenstock-Bahn. Das neue Bürgenstock Resort ist neben der Baustelle von Samih Sawiris in Andermatt UR das derzeit grösste Tourismusprojekt in der Zentralschweiz. Auf dem Bürgenstock entstehen drei Hotels mit über 400 Zimmer, Residenzen mit 68 Suiten und 20 Restaurants und Bars. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf 485 Millionen Franken; bis Ende 2012 wird ein Viertel davon verbaut sein. Laut Studie des Instituts BAK Basel Economics soll das Bürgenstock Resort bis zum Jahr 2020 eine Wertschöpfung von rund 1,2 Milliarden Franken generieren. Mit rund 800 Arbeitnehmern wird es zu einem der grössten Arbeitgeber Nidwaldens. Besitzerin ist die Quatari Diar Real Estate Investment Company aus Katar. Ihr gehören auch die Hotels Schweizerhof in Bern und Royal Savoy in Lausanne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch