ABO+

Eine Cafébar ersetzt den Bankschalter

Was tun, wenn immer weniger Kunden in die Bank kommen? Die Berner Kantonalbank gibt ihre Antwort auf eine Frage, welche die ganze Branche seit längerem quält.

Gestern präsentierte Bankchef Hanspeter Rüfenacht zum letzten Mal die Jahreszahlen der BEKB.

Gestern präsentierte Bankchef Hanspeter Rüfenacht zum letzten Mal die Jahreszahlen der BEKB.

(Bild: zvg)

Mischa Stünzi

Nach einer Bank sieht das nicht mehr aus. Die neue Filiale der Berner Kantonalbank (BEKB), die diesen Mai in Interlaken eröffnen wird, gleicht eher einem Apple-Store. Von der Decke hängen runde Designlampen, statt Schalter stehen im Raum mobile Korpusse, und das Mobiliar im skandinavischen Stil verleihen dem Ganzen eine loungige Atmosphäre.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt