Zum Hauptinhalt springen

Ehemaliger Goldman-Sachs-Verwaltungsrat stellt sich der Polizei

New York Ein ehemaliges Verwaltungsratsmitglied der amerikanischen Bank Goldman Sachs hat sich der Polizei in New York gestellt.

Dem indischstämmigen Topbanker Rajat Gupta wird die Weitergabe von Insiderinformationen vorgeworfen, die den mittlerweile verurteilten Unternehmer Raj Rajaratnam vor einem Millionenverlust bewahrten. Gupta soll seinen langjährigen Freund Rajaratnam unmittelbar nach Ende einer Vorstandssitzung im Jahr 2008 per Telefon informiert haben, dass Goldman vor seinem ersten Quartalsverlust seit 1999 stehe. Gupta bestreitet die Vorwürfe.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch