Zum Hauptinhalt springen

Keine Angst vor Inflation – Leitzins unverändert

Die Schweizerische Nationalbank lässt den Leitzins unverändert. Das Zielband für den Dreimonats-Libor bleibt damit auf dem vor Jahresfrist erreichten Niveau von 2,25 bis 3,25 Prozent.

Die SNB will den Schweizerfranken-Geldmarkt weiterhin grosszügig und flexibel mit Liquidität zu versorgen. Die Nationalbank bekräftigte zudem ihre Prognose, wonach das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) in diesem Jahr um 1,5 bis zwei Prozent wachsen dürfte.

Bei der Teuerung rechnen die Stabilitätshüter in diesem Jahr unverändert mit einer mittleren Inflationsrate von 2,7 Prozent. Für 2009 wurde die Inflationsprognose von 1,7 auf 1,9 Prozent erhöht.

Schritt so erwartet

Die Verlängerung der Zinspause war erwartet worden. Denn der Höhepunkt der Inflation scheint vorerst überschritten, und eine Verschärfung des geldpolitischen Kurses wäre angesichts der Zuspitzung der Finanzkrise und ihrer Folgen für die Realwirtschaft schwer zu begründen gewesen.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch