Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz sollte bald mit den Briten verhandeln»

Freihandelsexperte Christian Häberli sieht nach dem Brexit Gefahren für Schweizer Exportfirmen. Dagegen bieten Handelspakte wie TTIP für ihn Chancen.

Unterhändler mit juristischem und theologischem Hintergrund: Christian Häberli. Foto: Fabian Unternährer (13 Photo)
Unterhändler mit juristischem und theologischem Hintergrund: Christian Häberli. Foto: Fabian Unternährer (13 Photo)

Mit einem Austritt Grossbritanniens aus der EU werden auch die Handelsverträge mit der Schweiz ungültig. Was wäre die Konsequenz?

Im schlimmsten Fall entstünde ein vertragsloser Zustand, der Schweizer Exportfirmen im Handel mit Grossbritannien benachteiligen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.