ABO+

Geklonter Astronaut – Künstler zerrt Omega vor Gericht

Max Grüter arbeitete jahrelang an seiner Astronauten-Skulptur. Plötzlich erkennt er diese in einer weltweiten Werbekampagne von Omega. Jetzt kämpft der Künstler vor Gericht gegen den Grosskonzern.

Max Grüters Astronaut (hier orange) ist dem 3-D-Drucker entsprungen.

Max Grüters Astronaut (hier orange) ist dem 3-D-Drucker entsprungen.

(Bild: Reto Oeschger)

Hannes Weber@hnnswbr

Selbst George Clooney posierte neben ihm. Er war die Attraktion auf Promo-Events und spielte die Hauptrolle in einem Werbevideo: 2019 ging ein goldener Astronaut um die Welt. Mal digital, mal im Handtaschenformat, mal (über)lebensgross stand er in den USA, in Japan, China und in mehreren europäischen Städten. Mit der Figur feierte die Schweizer Uhrenmarke Omega den fünfzigsten Jahrestag der ersten Mondlandung – und bewarb ihre dazugehörige Kollektion.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...