Zum Hauptinhalt springen

Coop, SBB und Swisscom lehnen Investment in U-Bahn für Güter ab

Bei der Medienkonferenz des Grossprojekts waren die Firmenchefs dabei, Geld sprechen sie nun aber nicht.

Mit solchen Wagen sollen Waren unter der Erde transportiert werden. Visualisierung: Cargo sous Terrain
Mit solchen Wagen sollen Waren unter der Erde transportiert werden. Visualisierung: Cargo sous Terrain

Es war ein Auftritt mit illustren Namen: Coop-Chef Joos Sutter, Swisscom-CEO Urs Schaeppi, SBB-Cargo-Chef Nicolas Perrin und der Zürcher Stadtrat Filippo Leutenegger waren mit von der Partie, als Cargo sous Terrain im Januar den Medien vorgestellt wurde. Die Anwesenheit der Manager sollte demonstrieren, dass es sich bei diesem gigantischen Tunnelprojekt nicht um eine Fantasterei ­handelt – sondern um ein ernsthaftes Vorhaben, hinter dem die Schweizer Wirtschaft steht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.