Zum Hauptinhalt springen

Compagnie Financière Tradition wegen Wechselkursen mit Umsatzminus

Der Finanzbroker Compagnie Financière Tradition (CFT) muss für die ersten neun Monaten des laufenden Jahres in lokalen Währungen einen Umsatzrückgang von 12,4 Prozent auf 821,3 Millionen

Fr. hinnehmen. Zu konstanten Wechselkursen stieg der Umsatz hingegen um 1,7 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag mittelte. Den grössten Anteil am Umsatz brachten das Geschäft in Grossbritannien mit 36,5 Prozent sowie Nord- und Südamerika mit 28,3 Prozent. Die Region Asien trug 25,2 Prozent des Umsatzes bei, auf dem europäischen Kontinent holte CFT 10 Prozent der Einnahmen herein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch