Zum Hauptinhalt springen

Chef von Ypsomed verlässt das Unternehmen

Richard Fritschi, Chef des Medizinaltechnik- Unternehmens Ypsomed, verlässt nach fünf Jahren die Firma.

Fritschi wechselt in die Dentalindustrie zu einem Startup-Unternehmen, wie Ypsomed am Mittwoch mitteilte. Ab sofort wird Willy Michel die Aufgaben als operativer Chef und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Ypsomed Gruppe übernehmen, heisst es weiter. Ysomed erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 242,5 Millionen Franken und einen Reingewinn von 5,2 Millionen Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch