Zum Hauptinhalt springen

Chancen für den Bau des neuen Kraftwerks am Triftgletscher steigen

Die vom Kanton Bern geplante Entlastung bei den Wasserzinsen käme in erster Linie den Kraftwerken Oberhasli zugute.

Der Triftgletscher hat sich zurückgezogen, der Sehe soll durch eine Staumauer vergrössert werden.
Der Triftgletscher hat sich zurückgezogen, der Sehe soll durch eine Staumauer vergrössert werden.
zvg (Arcivbild)

Die Kraftwerke Oberhasli (KWO) haben viele Pläne für neue Kraftwerke und höhere Staumauern, die meisten ruhen aber in der Schublade. Nur ein Projekt wird momentan weiterverfolgt: der Bau einer neuen Staumauer unterhalb des Triftgletschers im Sustengebiet. Das Wasser aus dem natürlichen See wird schon heute für die Stromproduktion genutzt, mit einer neuen Staumauer entstünde ein See fast so gross wie der Grimselsee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.