Zum Hauptinhalt springen

«Breiteres Angebot als bei der Minibar»

Schluss mit Minibars: Wo sich Zugreisende verpflegen können, verrät Personenverkehrs-Chefin Jeannine Pilloud.

Angesichts der allmählichen Abschaffung der Minibars ab Ende nächsten Jahres passt die SBB ihr Verpflegungs- und Getränkeangebot in den Intercity- und Eurocity-Zügen an. Das Take-away-Angebot in den Speisewagen wird ausgebaut, erklärt Jeannine Pilloud, Chefin Personenverkehr, gegenüber Redaktion Tamedia.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch