Zum Hauptinhalt springen

Börse in Schanghai stützt Aktienmarkt in Tokio

Tokio Deutliche Kursgewinne chinesischer Aktien haben am Freitag die Tokioter Börse gestützt.

Sie beendete die Handelssitzung mit einem leichten Plus auf dem höchsten Stand seit acht Monaten. Die Investoren blieben allerdings vor der Veröffentlichung des mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktberichtes der US-Regierung vorsichtig. In Tokio ging der Nikkei-Index der 225 führenden Werte zum Wochenschluss 0,1 Prozent höher auf 10'541 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index notierte 0,2 Prozent fester mit 926 Zählern. Auftrieb erhielt die Börse in Tokio vom Markt in Schanghai. Dort legte der Index um 0,7 Prozent zu. Eine starke Kreditvergabe der Banken zum Jahresbeginn spülte eine Menge Kapital in den chinesischen Aktienmarkt. Ausserdem hoffen viele Anleger darauf, dass die heimischen Firmen bessere Geschäftsergebnisse erzielen als bislang vorausgesagt. Leicht im Plus notierten auch die Aktienmärkte in Hongkong und Südkorea. Tiefer lagen dagegen die Indizes in Taiwan und Singapur.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch