Zum Hauptinhalt springen

BKW sichert sich Liquidität auf Abruf Energiekonzern unterzeichnet Kreditvertrag über 300 Millionen Franken

Der Berner Energiekonzern BKW hat sich einen Kredit zur Stärkung seiner finanziellen Reserven verschafft.

Am Mittwoch sei der Vertrag für einen Konsortialkredit in der Höhe von 300 Millionen Franken unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Kredit ist zur Zeit noch unbenutzt: Die Mittel liegen für die BKW bereit und können im Bedarfsfall aufgenommen werden, um das betriebliche Umlauf- und Anlagevermögen mitzufinanzieren. Bei einem Kosortialkredit treten mehrere Finanzinstitute als Geldgeber auf. Das Bankenkonsortium unter der Federführung der UBS besteht aus 14 weiteren Schweizer Banken. Wie die BKW weiter mitteilt, beträgt die Laufzeit des Kredits drei Jahre - mit der Möglichkeit, zweimal eine Verlängerung von einem Jahr zu beantragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch