Zum Hauptinhalt springen

Basellandschaftliche Kantonalbank erzielt 2011 höheren Bruttogewinn

Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat ihren Bruttogewinn 2011 um 8,3 Prozent auf 202,4 Millionen

Fr. steigern können. Zurückzuführen ist dies hauptsächlich auf tiefere Kosten, da 2011 im Gegensatz zum Vorjahr keine Sonderausgaben im Zusammenhang mit einem neuen Computersystem anfielen. Besser ausgefallen ist aber auch das Ergebnis aus dem Zinsgeschäft, welches 1,8 Prozent über jenem des Jahres 2010 liegt. Im für die BLKB weniger wichtigen Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft stand dagegen ein Ergebnisrückgang zu Buche (-5,3 Prozent), während beim noch kleineren Handelsgeschäft ein Plus resultierte ( 5,3 Prozent). Der Reingewinn der BLKB schliesslich belief sich auf 109 Millionen Franken und war damit gleich hoch wie im Vorjahr, wie es am Freitag in einer Medienmitteilung hiess. Notiz an die Redaktion: folgt mehr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch