Zum Hauptinhalt springen

Avaloq eröffnet Entwicklungszentrum in Edinburgh

Die auf Bankensoftware spezialisierte IT- Dienstleisterin Avaloq eröffnet ein Entwicklungszentrum in Edinburgh.

Die in Freienbach SZ ansässige Firma will in der schottischen Hauptstadt in den nächsten fünf Jahren 500 Stellen schaffen. Rund 20 Beschäftigte sollen bereits bis Ende dieses Jahres eingestellt werden, wie die Standortpromotorin Scottish Development International und Avaloq am Freitag mitteilten. Die Rekrutierung umfasse zudem 75 Studienabgänger. Sehr erfreut über die Ansiedlung von Avaloq zeigte sich der schottische Premierminister Alex Salmond, wie es weiter hiess. Avaloq zählt derzeit inklusive der kürzlich übernommenen B-Source rund 1200 Angestellte und peilt für das laufende Jahr einen Umsatz von gegen 360 Millionen Fr. an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch