Zum Hauptinhalt springen

Autoverkäufe im Juni auf einem Allzeithoch

Die Autoverkäufe in der Schweiz haben im Juni wieder ins Plus gedreht.

Waren sie im Mai zum ersten Mal seit rund einem Jahr rückläufig, legten sie im Juni 42,1 Prozent zu. 39'905 neue Autos wurden immatrikuliert, wie der Branchenverband auto-schweiz am Mittwoch mitteilte. Dies sei ein Allzeithoch. Kumuliert ergibt sich dadurch ein Wachstum von 11,9 Prozent für das erste Halbjahr. Der Grund für die guten Verkäufe im Juni könnte mit einer neuen Gesetzgebung zu tun haben. Wer neue Autos mit zu hohem CO2-Ausstoss importiert, wird sanktioniert. Autokäufer müssen dadurch mit höheren Preisen rechnen. Stichtag für die Neuregelung ist der 1. Juli.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch