Zum Hauptinhalt springen

Auch Kamerahersteller Canon blickt vorsichtig auf 2012

Tokio Der japanische Kamerahersteller Canon blickt mit Vorsicht auf das neue Jahr 2012.

Zwar seien im vierten Quartal der hohe Yen ebenso wie die Folgen des Hochwassers in Thailand durch Kostensenkungen gut abgefedert worden, teilte Canon am Montag mit. Doch für das Gesamtjahr sagte der Konzern wegen der weltweiten Konjunkturschwäche einen geringeren Gewinn voraus als bislang erwartet. Im abgelaufenen vierten Quartal dagegen konnte Canon seinen operativen Gewinn um 14 Prozent erhöhen: Von Oktober bis Dezember kletterte das Ergebnis auf 94,6 Milliarden Yen (935 Millionen Euro) nach 82,9 Milliarden Yen im Vorjahreszeitraum.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch