Arbeitslosigkeit im Kanton Bern auf 10-Jahres-Tief

Gemäss einer Analyse sank die Zahl der Arbeitslosen im Kanton auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. Im Jahresdurchschnitt ging die Arbeitslosenquote von 2,6 auf 1,9 Prozent zurück.

Die Zahl der Arbeitslosen Bernerinnen und Berner ist im Vergleich zum Vorjahr um 2‘513 Personen abgefallen (Symbolbild).

Die Zahl der Arbeitslosen Bernerinnen und Berner ist im Vergleich zum Vorjahr um 2‘513 Personen abgefallen (Symbolbild).

(Bild: Keystone)

Mischa Stünzi

2018 war ein gutes Jahr für die bernische Wirtschaft. Sie ist zwar gemäss Hochrechnungen des Forschungsinstituts BAK Economics nur um 1,6 Prozent gewachsen – im Vorjahr waren es noch 1,8 und schweizweit betrug das Wirtschaftswachstum 2018 gar 2,6 Prozent. Trotzdem strotzt der hiesige Arbeitsmarkt vor Gesundheit. Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton sank laut einer gestern vom Wirtschaftsamt Beco veröffentlichten Analyse auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. Im Jahresdurchschnitt ging die Arbeitslosenquote von 2,6 auf 1,9 Prozent zurück.

Fast alle Kennzahlen zeigen gegenüber dem Vorjahr eine Verbesserung. So sank zum Beispiel der Anteil der Langzeitarbeitslosen von über 16 auf 13 Prozent. Ebenso ist die Zahl der neu ausgesteuerten Arbeitslosen von gut 3600 im Vorjahr auf 3080 geschrumpft. Erfreulich entwickelt hat sich zudem die Zahl der Gesuche für Kurzarbeit. Nur 74 bernische Unternehmen stellten einen solchen Antrag – im Jahr davor taten das noch 447.

Letzte Woche vermeldete das Beco, die bernische Arbeitslosenquote sei im Januar saisonbedingt von 2 auf 2,1 Prozent gestiegen, während sie schweizweit von 2,7 auf 2,8 Prozent stieg.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt