Zum Hauptinhalt springen

Alter Name, neues Gerät: Motorola belebt Razr-Marke

New York Der Handyhersteller Motorola greift Apple mit einem neuen Spitzen-Smartphone an - und lässt dafür einen alten Namen auferstehen.

Das Droid Razr hat einen Doppelkern-Prozessor und verbindet sich über den schnellen Mobilfunk-Standard LTE mit dem Internet. Dank dieser Ausstattung lädt das Android-Gerät Websites deutlich schneller als das neue iPhone 4S, wie das Unternehmen am Dienstag in New York mitteilte. Unter dem Namen Razr hatte Motorola vor einigen Jahren mit grossem Erfolg Klapphandys auf den Markt gebracht. Der US-Konzern verpasste danach jedoch zunächst den Trend zum mobilen Internet und geriet gegenüber dem iPhone von Apple ins Hintertreffen. Zuletzt setzte Motorola auf Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android. Google will Motorola für 12,5 Milliarden Dollar kaufen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch