Zum Hauptinhalt springen

Aktien der UBS im Plus

Das Sparziel der UBS kommt bei Anlegern offenbar gut an: Die Aktien der Grossbank standen am Dienstag vor 10 Uhr 2,4 Prozent im Plus und notierten damit etwas höher als der Gesamtmarkt.

Die Titel profitieren aber auch von den positiven Vorgaben aus Asien. Die Bank will ihre jährliche Kostenbasis um 2 Milliarden Franken senken und hierfür 3500 Stellen abbauen. Damit bewegt sich das Sparziel am oberen Ende der bisher genannten Bandbreite von 1,5 bis 2,0 Mrd Franken. Mit 550 Millionen Franken fallen die notwendigen Restrukturierungskosten etwas höher aus als von verschiedenen Analysten erwartet. Insgesamt werfen die Detailinformationen zum Kostensparprogramm unter den Analysten keine grossen Wellen. Die Aktien der Konkurrentin CS gewannen zeitgleich 3,1 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch