Zum Hauptinhalt springen

Ärztenetzwerke: Die Migros ist mit ihren Ausbauplänen nicht allein

Experten sehen die Einzelpraxis als Auslaufmodell, vor allem junge Ärzte schliessen sich Gruppenpraxen an. Anbieter wie Medix oder Medgate wollen deshalb ebenfalls expandieren.

Der Hausarzt als Einzelkämpfer gerät zunehmend unter Druck: Blutentnahme in einer Zürcher Gruppenpraxis. Foto: Reto Oeschger
Der Hausarzt als Einzelkämpfer gerät zunehmend unter Druck: Blutentnahme in einer Zürcher Gruppenpraxis. Foto: Reto Oeschger

Gruppenpraxen sind auf dem Vormarsch. Immer mehr Ärzte schliessen sich zu einem Netzwerk zusammen oder arbeiten für ein Gesundheitszentrum. Zu den prominenten Playern in diesem Bereich gehört die Migros. Nun will das Unternehmen seinen Anteil weiter ausbauen. Laut der Zeitung «Ostschweiz am Sonntag» will der Detailhändler über seine Tochter Medbase 22 Gesundheitszentren namens Santémed von der Krankenkasse Swica übernehmen. Die Migros wollte auf Anfrage des Redaktion Tamedia keine Stellung dazu nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.