Tata-Chef stürzt aus dem 22. Stock

Der Brite Karl Slym war Chef über rund 60'000 Angestellte und führte den grössten indischen Autokonzern. Jetzt ist er tot.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Karl Slym, Geschäftsführer des grössten indischen Autoherstellers Tata, ist tot. Der 51-Jährige stürzte in Bangkok aus dem 22. Stock seiner Hotelsuite – die Polizei vermutet einen Suizid. Slym befand sich mit seiner Ehefrau im Hotelzimmer, Kampfspuren seien nicht entdeckt worden.

Die Polizei führte weiter aus, dass ein dreiseitiger, in Englisch geschriebener Brief im Zimmer auflag. «Wir haben ein offenes Fenster vorgefunden», sagte ein Polizeisprecher zur Nachrichtenagentur Reuters, das Fenster sei so klein gewesen, dass man die Möglichkeit eines Unfalls ausschliessen könne.

Der Brite besuchte in Bangkok eine Sitzung der thailändischen Geschäftseinheit, wie die Autofirma mitteilte. Eine Autopsie soll heute vorgenommen werden. Slym leitete bei Tata alle Geschäfte bis auf die Tochter Jaguar Land Rover, die Unternehmenssparte im Luxussegment. Slym stiess im Jahr 2012 zu Tata, davor war er für den amerikanischen Hersteller General Motors in China und Indien tätig.

Neues Konzept für den Tata Nano

Die Branchenanalystin Anil Sharma sagte, der Tod komme zu einem Zeitpunkt, als Tata gerade im Begriff gewesen sei, «den Turnaround zu schaffen». Das Unternehmen war zuletzt in einer schwierigen Phase: Indien litt unter der Weltwirtschaftskrise, und das Vorzeigeprojekt Tata Nano, das ehemals billigste Auto der Welt, wurde von den Indern nie akzeptiert.

Slym überarbeitete in seiner Zeit als CEO das Konzept des Tata Nano, verpasste ihm ein neues Design und wollte das Auto für die heranwachsende Mittelklasse positionieren. (czu)

Erstellt: 27.01.2014, 10:13 Uhr

Artikel zum Thema

Tata Motors: Gewinn mehr als verdreifacht

Autoindustrie Neu Delhi Der indische Automobilkonzern Tata Motors hat seinen Gewinn mehr als verdreifacht. Mehr...

Neues Mini-Auto aus Indien - Konkurrenz für Tata

Auto Neu Delhi Der indische Fahrzeughersteller Bajaj hat ein neues Billigauto vorgestellt, das gegen den Konkurrenten Tata Nano ins Rennen gehen soll. Mehr...

Luxuswagen Jaguar und Land Rover verhelfen Tata zu Gewinnsprung

Autoindustrie Mumbai Der Kauf der britischen Luxuswagen Jaguar und Land Rover entpuppt sich für den indischen Autobauer Tata Motors immer mehr als Glückstreffer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Blogs

Der Poller Wow, die Trottinett-Offensive

Zum Runden Leder Gruppenspiele a gogo

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...