Zum Hauptinhalt springen

- Märkte Kurse der Bankaktien steigen weiter deutlich

Die Einigung am europäischen Schuldenkrisengipfel hat die Aktienkurse der Bankenbranche am Donnerstag geradezu beflügelt.

Um 15 Uhr waren Aktien der Credit Suisse 10,0 Prozent mehr wert als am Mittwochabend. Der Preis einer UBS-Aktie bewegte sich mehr als 8 Prozent über dem Niveau vom Vortag. Auch die Titel der Bank Julius Bär gewannen über 4 Prozent an Wert. Auch die Versicherungswerte von Swiss Life ( 7,4 Prozent), Bâloise ( 7,0 Prozent), Swiss Re ( 4,9 Prozent) und Zurich Financial Services ( 4,0 Prozent) haben bis am Nachmittag überdurchschnittlich zugelegt. Dabei stieg der Aktienkurs der in Europa verhältnismässig stärker engagierten Bâloise und Swiss Life mehr als der Kurs der anderen Versicherer. Das in der Nacht beschlossene Massnahmenpaket zur Lösung der Schuldenkrise habe zwar in etwa den Erwartungen entsprochen, sei aber vom Markt recht euphorisch aufgenommen worden, kommentierte ein Händler. So seien Teile von jüngst parkierten Mittel wieder in Aktien investiert worden. Das Handelsvolumen lag am Donnerstag insgesamt deutlich über dem Durchschnitt der Vortage.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch