Zum Hauptinhalt springen

- Märkte Kreditausfallversicherung für japanische Anleihen steigt deutlich

Frankfurt Nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan sind die Kreditausfallversicherungen für die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt teuerer geworden.

Der Datenanbieter Markit teilte am Montag mit, die so genannten Credit Default Swaps (CDS) seien um 0,11 Punkte auf 0,9 Prozentpunkte gestiegen. Damit kostete die Versicherung eines 10 Millionen Dollar schweren Kredits 90'000 Dollar. Während des Höhepunktes der Schuldenkrise in Europa war die Ausfallversicherung mit 100'000 Dollar allerdings noch teurer. Zum Vergleich: Per Freitagabend kostete die Versicherung gegen den Kreditausfall einer deutschen Anleihe rund 35'500 Dollar. Mit Credit Default Swaps sichern sich Gläubiger gegen den Ausfall eines Kredites oder einer Anleihe ab. Sie verringern damit das Risiko, das mit einer Pleite des Schuldners verbunden ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch