Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Samstagsgespräch mit Karin Wenger«Auch ein Auftragsmörder will ein guter Menschen sein»

Karin Wenger lebte seit 2009 in Asien – zuerst in Delhi, dann in Bangkok. Im Moment ist sie auf Lesereise durch die Schweiz. 
Die ehemalige Näherin Rozina ist mittlerweile Herrin des Hauses. 

«Alle, die ihr Leben wieder aufgebaut haben, hatten eine Gemeinsamkeit: Sie haben Verantwortung für ihr Leben übernommen und die Opferidentität abgestreift.»

Die ehemalige IS-Geisel Delfin mit seiner kleinen Tochter, zu der er unbedingt zurückkehren wollte.
Der Auftragsmörder Jonathan wollte so für das Bild posieren. 

«Es ist typisch, dass sich Täter in einer Opferrolle wähnen – sie sind die Armen, die sich gegen die Bösen verteidigen müssen.»

Youk Chang, Überlebender der Roten Khmer, hat während des Genozids fast seine ganze Familie verloren.