Zum Hauptinhalt springen

Interview mit dem Postfinance-Chef«Wir werden die Postfinance-Karte mit der Mastercard verbinden»

Postfinance-Chef Hansruedi Köng sagt, warum das gelbe Kärtchen bald auch bei Auslandsreisen funktionieren soll, wie schnell die Bank bei den Hypotheken wachsen könnte und wie die Privatisierung am besten ablaufen soll.

«Ein überhasteter Verkauf würde nur Volksvermögen vernichten»: Hansruedi Köng, Postfinance-Chef.
«Ein überhasteter Verkauf würde nur Volksvermögen vernichten»: Hansruedi Köng, Postfinance-Chef.
Foto: Adrian Moser

Der Bundesrat will nun die Postfinance komplett privatisieren. Was halten Sie davon?

Es ist ein gutes Zeichen, dass der Bundesrat den Handlungsbedarf sieht. Er hat die richtigen Stellschrauben erkannt. Das Kreditverbot muss fallen, es braucht eine Diskussion über die Grundversorgung, und er bringt die Privatisierung ins Spiel.

Wie realistisch ist der Plan?

Ökonomisch hat das Vorhaben gute Chancen, politisch kann ich keine Prognose abgeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.