Zum Hauptinhalt springen

Corona-Ausbruch in Ischgl«Wir waren uns damals sicher, richtig zu handeln»

Tirol war einer der Hotspots bei der Verbreitung des Coronavirus. Nun äussern sich Ischgls Tourismusdirektor und Bürgermeister über Fehler, Verluste und zur Zukunft des «Partymekkas der Alpen».

Geschlossen wegen Corona: Die Wintersaison endete in Tirol frühzeitig. Ischgl gilt als Epizentrum der Verbreitung des Virus.
Geschlossen wegen Corona: Die Wintersaison endete in Tirol frühzeitig. Ischgl gilt als Epizentrum der Verbreitung des Virus.
Roland Mühlanger/Imago

Herr Steibl, an Ostern herrscht in Ischgl normalerweise Hochbetrieb auf den Pisten und Rambazamba in den unzähligen Après-Ski-Bars. Wie war Ihr Osterwochenende dieses Jahr?

Andreas Steibl: Die Ruhe im ganzen Tal ist für uns alle ungewohnt. Ich persönlich versuche es positiv zu sehen, konnte manche liegen gebliebene Arbeit erledigen und vor allem viel mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.