Zum Hauptinhalt springen

Editorial des VerlegersWir sind stolz auf den «Bund»

Der traditionsreiche «Bund» ist ein wichtiger Titel im Portefeuille von Tamedia. Wir haben die Ambition, das erfolgreiche Berner Zeitungsmodell weiterzuführen. Aber es braucht dazu gemeinsame Anstrengungen.

Erstausgabe des «Bund» vom 1. Oktober 1850.
Erstausgabe des «Bund» vom 1. Oktober 1850.
Foto: Adrian Moser

Vor 170 Jahren erschien die erste Ausgabe der Tageszeitung «Der Bund». Seither ist der «Bund» eine unabhängige Stimme der Schweiz. Er schrieb Geschichte als Plattform der Berner Liberalen und war wegen seiner kritischen Haltung gegenüber den Nationalsozialisten von 1934 bis 1945 in Deutschland verboten. Tamedia trägt die verlegerische Verantwortung für den «Bund» seit 13 Jahren und ist stolz darauf. Die gemeinsame Geschichte begann mit einem eingeschriebenen Brief.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.