Zum Hauptinhalt springen

Der «Bund» im Gespräch«Wir sind nicht die Zoo-Gutmenschen»

Dählhölzli-Direktor Bernd Schildger über Dichtestress in seinem Tierpark, Regenmäntel für Hunde und gewissenhafte Metzger.

Immer für eine Überraschung gut: Tierparkdirektor Bernd Schildger unter Beobachtung von «Bund»-Redaktor Bernhard Ott,.
Immer für eine Überraschung gut: Tierparkdirektor Bernd Schildger unter Beobachtung von «Bund»-Redaktor Bernhard Ott,.
Foto: Adrian Moser

Der Hochsommer scheint vorbei zu sein. Eine Nachricht, die es nicht bis zum Kleiderschrank des Berner Tierparkchefs Bernd Schildger geschafft hat. Denn anstatt in direktorialer Kluft erschien er in farbbetontem Ferienchic, als wäre er direkt aus einem Strandcafé in den grossen Saal des Berner Hotels Bellevue hinübergeeilt. Dort mimte er zum Gesprächseinstieg mit hochgezogener Affen-Schutzmaske einen Silberrücken ohne Rücksicht auf das piekfeine Bellevue-Inventar. Kurz: Schildger gab sich am Anlass «Der ‹Bund› im Gespräch», wie man es von ihm kennt. Er ist gleichermassen Paradiesvogel wie Streithahn, der aber stets über die grossen Fragen der Welt brütet, auf einige von diesen sogar eine Antwort zu haben glaubt und nie darum verlegen ist, diese mit grosser Gewandtheit dem Publikum vorzutragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.