Zum Hauptinhalt springen

Ask-ForceWieso Handschuhe nie im Duo verloren gehen

Über die Wintermonate sind an Berns Wegrändern unzählige liegen gelassene Handschuhe zu beobachten. Die Gründe dafür führen die Ask-Force in die Antarktis.

Werden meistens einzeln verloren: Wollhandschuhe.
Werden meistens einzeln verloren: Wollhandschuhe.
Foto: Keystone

S.F. scheint ein Mann mit hohen Ansprüchen zu sein. Denn die Beantwortung seiner Frage traut er ausschliesslich der Ask-Force zu. Das ehrt uns. Sein Schreiben hätte genauso gut auf dem Schreibtisch einer bedeutenden Forschungseinrichtung seine Berechtigung gehabt. So hat S.F. auf Berns Gehwegen immer wieder Mysteriöses festgestellt. Am Wegrand, an Geländern, auf Pfosten und sonstigen Ablageflächen sind über die Wintermonate häufig Handschuhe anzutreffen. Der Fragesteller wundert sich dabei, weshalb diese immer nur im Einzelstück und nie im Duo verloren gehen.

Um diese Frage zu beantworten, sahen wir uns gezwungen, alles zu lesen, was es über die Antarktis zu lesen gibt. Dies, weil uns ein bestimmter Verdacht beschlich, der sich nach dem Studium unzähliger Expeditionsberichte zum Südpol erhärtet hat. Nicht einmal in der kürzesten Fussnote stand darin etwas von verlorenen Handschuhen. Das wird mit der inländischen Jahresdurchschnittstemperatur der Antarktika zu tun haben: 55 Grad unter null. Handschuhe gehen dort wohl deshalb nicht verloren, weil man sonst wahrscheinlich auch die Hände verliert.

Das zeigt: Der Mensch ist durchaus imstande, Handschuhe nicht zu verlieren. Besonders dann, wenn sie als Schutz von Leib und Leben dienen. Dass Berns Gehwege mit verlorenen Handwärmern gesäumt sind, weist also darauf hin, dass in unseren Breitengraden Expeditionen zur nächsten Einkaufsmöglichkeit auch ohne Textilanfertigungen für die Hände zu bestehen sind. Dadurch nimmt die Achtsamkeit unseren Handschuhen gegenüber schnell ab.

Dass der Handschuh nur im Singular verloren geht, hat aber mit seiner Beschaffenheit zu tun. Er ist klein und leicht. Fällt er im Einzelstück aus einer Manteltasche, ist das für den Besitzer kaum zu merken. Erst im Duo wird dieser registrieren, Ballast verloren zu haben. Das macht den Handschuh zu einem tückischen Kleidungsstück. Vergleichen wir ihn mit der Hose. Diese wird nur in seltenen Fällen während eines Spaziergangs verloren. Dies, weil sie mit Knopf und Reissverschluss gesichert ist. Auch in ihrer Benutzung unterscheidet sich die Hose vom Handschuh. Während dieser bei einem Spaziergang je nach Kälteempfinden optional ausgezogen werden kann, bleibt die Hose für gewöhnlich an Ort und Stelle. Die beste Möglichkeit, um Handschuhe nicht zu verlieren, ist also, sie an den Händen zu lassen oder an den Südpol zu ziehen.

Fundgegenstände und weitere Fragen sind hier abzugeben: askforce@derbund.ch

1 Kommentar
    Caroline Ganser

    Herzlichen Dank für diese wertvollen Lifehacks!