Zum Hauptinhalt springen

Sieben Sport-Tipps für den Corona-WinterWie Sie sich auch ohne Bergbahnen auspowern können

Etliche Ski- und Schlittelpisten sind gesperrt. Das ist kein Grund, sportlich nicht aktiv zu sein. Wir zeigen Ihnen mit sieben Ideen, wie sie im Corona-Winter trotzdem auf viel Bewegung an der freien Luft kommen.

Schlittschuhlaufen: Ein Eisweg im Engadin

Der Eisweg im Unterengadin erstreckt sich über rund drei Kilometer.
Der Eisweg im Unterengadin erstreckt sich über rund drei Kilometer.
Foto: Nico Schaerer

Welcher Schlittschuh-Anfänger kennt die Herausforderung auf der Eisbahn nicht, wenn vor der Bande eigentlich ein elegantes Abbremsen gefragt wäre – und das Resultat stattdessen ein lautstarkes Bremsmanöver mithilfe ebendieser Abschrankung ist. Vor Publikum selbstverständlich. Dieses Problem hat der Schlittschuhläufer im Unterengadin nicht. In gemächlichem Tempo geht es dort auf dem Eisweg immer schön vorwärts, nirgends stehen Banden im Weg – abrupte Richtungswechsel sind kein Thema. Zudem ist die natürliche Kulisse idyllischer als in jedem Schweizer Eistempel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.